Nationales Trainerregister DFAV facebook
 
MITGLIED WERDEN
Jetzt anmelden!
 
DFAV

Fitnesstrainer A-Lizenz (medical fitness)

Vervollständigen Sie Ihr Trainingswissen und machen Sie sich fit für eine spannende Zielgruppe: Menschen mit vorübergehender oder dauerhafter Einschräkung der Belastungs- und Leistungsfähigkeit. Kunden also, die früher eher zur Physiotherapie gegangen sind, heute aber zunehmend Studios aufsuchen, um an ihrer Fitness zu arbeiten.

Mit unserer A-Lizenz werden Sie für diese Kunden zum unverzichtbaren Berater. Sie erwerben die Kompetenz, Menschen zu betreuen, die ihre Gesundheit erhalten oder wiederherstellen wollen. In einem fundierten Fernstudium schaffen Sie sich die theoretische Basis, vier zweitägige Seminare vertiefen das Wissen und verbinden es mit der Praxis im Studio.

Medical Fitness wird ein Thema der Zukunft sein – erst recht, wenn man den demografischen Wandel unserer Gesellschaft bedenkt. Sie können dafür sorgen, dieses Thema schon heute auf höchstem Niveau anzubieten.

Die Fitnesstrainer A-Lizenz (medical fitness) ist von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) unter der Nummer 7202610 zugelassen.

Im Rahmen der Fitnesstrainer A-Lizenz (medical fitness) kann in Verbindung einer 20h-Hospitation in einer DDG-anerkannten Praxis die Fachqualifikation Diabetes erlangt werden.

 

Strukur der Ausbildung

Seminar 1
Tag 1: Fitnesstraining und Gesundheit

Modellvorstellungen zu Gesundheit und Krankheit; Risikofaktoren, Schutzfaktoren; Salutogenesemodell. Abgrenzungen: Prävention, Rehabilitation, Therapie. Evidenz zum gesundheitlichen Nutzen von körperlicher Aktivität, Fitnesstraining und Sporttreiben; Bewegungsmangel/Inaktivität; epidemiologische Befunde; Gesundheitssystem; Kooperationsmodelle Fitness-Studio – Krankenkassen, Fitness-Studio – Betriebe.

PRAXIS: Fitness-Training mit gesundheitlichem Schwerpunkt für Senioren / Ältere über 50; 65; 80, Fitness-Training mit Kindern und Jugendlichen; Fitness-Training in der Schwangerschaft

Tag 2: Intensivierung des Muskeltrainings durch Vibrationstraining

Aufbau und Funktion der Muskulatur, Grundlagen des Vibrationstrainings, Elektrostimulation

PRAXIS: Vibrationstraining – Gerätekunde, Training für unterschiedliche Zielgruppen

Seminar 2
Tag 1: Spezifische Mess- und Trainingsmethodik im gesundheitsorientierten Ausdauersport

Grundlagen der Leistungsdiagnostik und Energiebereitstellung; Bedeutung der VO2max, Bedeutung der Energiebereitstellung bei unterschiedlichen Belastungsintensitäten; Trainingsplanung und –steuerung im gesundheitsorientierten Ausdauersport

PRAXIS: Grundlagen der Leistungsdiagnostik mit Gerät; Durchführung und Auswertung komplexer Leistungs- und Gesundheitsdiagnostik; Beispielhafte Erstellung gesundheitsorientierter Ausdauertrainingspläne

Tag 2: Spezifische Mess- und Trainingsmethodik im Ausdauersport bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Herz-Kreislauf-Probleme und –Erkrankungen

Hyper- und Hypotonie; Arteriosklerose, Angina pectoris, Koronare Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt; Herzinsuffizienz, pavK (periphere arterielle Verschlusskrankheit)

PRAXIS: Besonderheiten der Durchführung einer Leistungs-Diagnostik unter Berücksichtigung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Besonderheiten der Auswertung einer Leistungs-Diagnostik unter Berücksichtigung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Erstellung spezifischer Trainingsempfehlungen unter Berücksichtigung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Seminar 3
Sport bei Stoffwechselkrankheiten, Diabetikersport

Tag 1: Diabetes Typ 2 / Typ 1 (Diagnostik, Ätiologie , Epidemiologie)

PRAXIS: Fitness-Training für Diabetiker

Tag 2: Übergewicht und Adipositas (Diagnostik Epidemiologie, Ätiologie)

Nahrungsmittel und Nährstoffe; Energiebilanz (Bewegung und Ernährung)

PRAXIS: Fitness-Programme zur Gewichtsreduktion

Seminar 4
Orthopädische Aspekte des Sports

Tag 1: Rücken, Wirbelsäule; Rücken-Schule; Rücken-Probleme und -Erkrankungen

Bandscheibenprobleme (Protrusion, Prolaps); Morbus Scheuermann; Morbus Bechterew; Degenerative Erkrankungen; Wirbelgleiten, Spondylolyse; Nacken-»Verspannungen«

PRAXIS: Fitness-Training bei Personen mit Rücken-Problemen und -Erkrankungen; »Präventive Rückenschule«; Rückentraining an Geräten

Tag 2: Hüft-, Knie- Schultergelenk; »Gelenk-Schule«

Fitness-Training bei Personen mit Gelenk-Problemen und –Erkrankungen (Arthrose; Arthritis) und nach Sportverletzungen

Hüftgelenk; Kniegelenk; Schultergelenk

PRAXIS: Fitness-Training bei Personen mit Gelenk-Problemen und -Erkrankungen im Hüftgelenk, Kniegelenk, Schultergelenk

Lizenz

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung erhält der Absolvent die Fitness Trainer A-Lizenz. Sie hat eine Gültigkeit von 2 Jahren und wird jeweils um 2 weitere Jahre verlängert (sofern kein vorheriger Verbandsaustritt erfolgt), wenn Nachweise über die Teilnahme an DFAV anerkannten Fortbildungsveranstaltungen/Workshops im Mindestumfang von 10 LVE erbracht werden.

Prüfung

Vier Klausuren (à 30 Min zu Beginn jedes Seminars) + Kolloquium (Sondertermin à 45 Min. in 2er-Gruppe; Theorie und Praxis)
Prüfung (1 tägig Sonntag) 10 Stunden
Praktische/Mündliche (2er Gruppen)


Bildungsscheck NRW

Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die Landesregierung die Teilnahme an beruflichen Weiterbildungen und übernimmt bis zu 500,00 € der anfallenden Kosten. Gefördert werden Arbeitnehmer, die in kleinen oder mittelgroßen Unternehmen beschäftigt sind und seit 2 Jahren keine betrieblich veranlasste Weiterbildung mehr besucht haben. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.bildungsscheck.de

Befindet sich Ihr Wohnsitz nicht in NRW können Sie sich Ihre Weiterbildung auch über die Bildungsprämie bezuschussen lassen. Alle Informationen finden Sie unter www.bildungspraemie.info

 

Zur Buchung